navigation
AgroNews

AgroNews

News der Schweizer Land- und Ernährungswirtschaft, ein Service vom Landwirtschaftlichen Informationsdienst LID.
18. Dezember 2018
IP-Suisse: Auszahlung des Biodiversitätsbeitrags von 1,7 Millionen Franken
(lid.ch) - Rund 9‘200 Label-Produzenten von IP-Suisse haben anfangs Dezember die Biodiversitätsprämie erhalten.

Der Fonds, der von allen Marktpartnern durch eine Biodiversitätsabgabe geäufnet und ausbezahlt werden konnte, belief sich für 2018 auf rund 1,7 Millionen Franken, wie IP-Suisse mitteilt. Diese Biodiversitätsprämie sei als Beitrag für die Bemühungen der Produzenten gedacht. Sie wird einmal jährlich überwiesen.

Wie viel der einzelne Produzent erhält, ist abhängig von der jeweiligen Punktezahl im Biodiversitäts-Punktesystem. Je mehr Punkte ein Landwirt erzielt, umso höher fällt die Prämie aus.

Die geforderte Mindestpunktezahl von 17 wird Jahr für Jahr im Durchschnitt mehr und mehr übertroffen, wie IP-Suisse weiter schreibt. So wird die 24-Punktemarke Ende 2018 zum ersten Mal übertroffen. Umso höher die Punktzahl, umso stärker wird die Biodiversität gefördert.

Dies sei ein Erfolg, da die genetische Vielfalt, die Artenvielfalt sowie die Vielfalt der Lebensräume durch viele Einflüsse der Menschen massiv zurückgedrängt werde. Insekten, Vögel, Säugetiere aber auch Pflanzen stürben aus und deren immenser Schatz gehe für immer verloren. Dagegen müssen man sich noch stärker einsetzen, so IP-Suisse.

powered by anthrazit